Google+ Followers

Montag, 2. Januar 2017

Der Garten im Winterschlaf



Wenn der Garten im Winterschlaf liegt. Die Stauden sich in das schützende Erdreich zurück gezogen haben, geben nicht nur die Blattreste der Hosta schöne Motive ab. Nein, auch die in der Kälte erstarrten, mit Eis und Schnee bedeckten Farne und Bäume sind ein lohnendes Objekt in der Fotografie.

Im beheizten Gewächshaus jedoch geht das Leben weiter. Selbst jetzt gibt es jede Menge Blüten zu bewundern. Die sukkulenten Südafrikaner wie Aloe, Crassula, Gasteria u. a. zeigen Knospen oder sind schon in Blüte.




Auch verschiedene Kakteen stehen bereits mit neuen Knospen in den Startlöchern, wie Arten aus der Gattung Mammillaria und natürlich die Brasilianer: Rhipsalis und Schlumbergera. Besonders die letzt genannte Gattung, mit ihren wunder­schönen, schiefsaumigen Blüten, ist bereits in der Schlussrunde, was die Blütezeit betrifft.

Die hier genannten Sukkulenten und Kakteen sind die Schönheiten, die trotz Winterkälte kleine Wassergaben benötigen, um sich während der Blüte nicht zu verausgaben. Nur mit der Düngung warten, bis bessere Lichtverhältnisse und wärmere Temperaturen vorherrschen. Diese Exoten bringen leuchtende Farbtupfer in die Wohnung. Was die Stimmung hebt und die Kälte vergessen lässt.

Bezugsadresse für:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen